Home » Karriere » Ausbildung mit Zukunft »

Kooperative Ingenieursausbildung (KIA)


Die Duale Ingenieurausbildung, auch Kooperative Ingenieurausbildung (KIA) genannt, gehört zum Studienangebot der Hochschule Niederrhein in Krefeld. Während des 4-jährigen Studiums erlangt der Studierende eine Ausbildung zum/zur Technischen Zeichner/-in und absolviert das Studium im Bereich Maschinenbau (Verfahrens und Konstruktionstechnik) mit dem akademischen Abschluss „Bachelor of Engineering“.

Das Studium ist so gestaltet, dass während der ersten beiden Jahre eine Kombination von Ausbildung im Ausbildungsbetrieb (an drei Wochentagen) und Studium an der Hochschule (an zwei Wochentagen) erfolgt. Diese ersten beiden Ausbildungsjahre werden mit einer regulären Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgeschlossen. Die folgenden zwei Jahre verlaufen als Vollzeitstudium, inkl. eines Praxissemesters und der Bachelorarbeit. Nach dem abgeschlossenen Studium zeigen die Ingenieure in Entwürfen auf, wie sie sich die konstruktive Umsetzung ihrer Ideen zur Neu- bzw. Weiterentwicklung von Produkten vorstellen. Sie entwickeln hierzu die Planung, führen die Berechnungen durch, kontaktieren Unterlieferanten und stellen Preisvergleiche an.

Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Herrn Michael Königs – Personalwesen HEGENSCHEIDT-MFD,
e-mail: m.koenigs@nshgroup.com